Friedrich Roeingh wird VRM-Chefredakteur, Dennis Rink steigt auf, Stefan Schröder hört auf

28.02.2022
 

Umbau im Mainzer Medienhaus VRM. Dennis Rink wird stellvertretender Chefredakteur, Friedrich Roeingh fällt künftig die Rolle des Chefredakteurs zu. Er löst damit Stefan Schröder ab. Mehr zu den Top-Personalien.

Zum 1.  März 2022 übernimmt Dennis Rink bei VRM als stellvertretender Chefredakteur die Titelverantwortung für die Allgemeine Zeitung und Wormser Zeitung. Er löst Friedrich Roeingh ab, dem künftig die Rolle des Chefredakteurs VRM als Autor für alle Zeitungstitel des Hauses zufällt. Roingh folgt damit auf Stefan Schröder, der das Unternehmen altersbedingt verlassen wird.

Rink und Roeingh berichten direkt an Lutz Eberhard, der innerhalb der VRM-Geschäftsleitung für den Bereich Content verantwortlich ist.

Ebenfalls ab März wird Julia Krentosch, bislang stellvertretende Redaktionsleitung Rheinhessen Süd, als Leiterin der Mainzer Lokalredaktion starten.

Bereits seit Anfang dieses Jahres übt Tobias Goldbrunner die Funktion als neuer stellvertretender Chefredakteur Inhalte aus. Er folgt damit auf Alexandra Eisen, die inzwischen aus der VRM ausgeschieden ist.

Hintergrund: Der strukturelle Umbau und damit einhergehende Generationenwechsel innerhalb der Chefredaktion der VRM wird bereits seit dem Jahr 2020 gezielt auf künftige Herausforderungen, die Digitalisierung und weitere Zukunftsthemen ausgerichtet.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.