Micky Beisenherz und Oliver Polak starten gemeinsames Podcast-Angebot

 

Sie sind Freunde und Protagonisten der TV-Reihe "Das Lachen der Anderen" im WDR. Nun dehnen sie mit "Friendly Fire" ihr Sendungsbewusstsein in ein Audio-Format aus. Der Podcast von Micky Beisenherz und Oliver Polak startet am 13. März.

"Nach fünf Jahren monogamer Podcast-Ehe öffnen Micky Beisenherz und Oliver Polak ihre auditive Beziehung", lassen die beiden Humoristen über sich selbst verbreiten. "Friendly Fire" wird von Studio Bummens Produktion erstellt und verlegt. Die neuen Podcast-Folgen erscheinen immer sonntags überall, wo es Podcasts gibt - mit Ausnahme der Plattform Audible.

"Sie eint die Liebe zur Musik, zur Kunst, zum Blödsinn - zueinander. Wohin ihre Gespräche sie führen, das wissen sie selbst am wenigsten", heißt es über das neue Audio-Projekt des "Dschungelcamp"-Autors Beisenherz und von Netflix-Protagonist Polak, der zuletzt durch die Mini-Reihe "Your Life is a Joke" führte. "Gerade springen sie noch gemeinsam intellektuell durch die Pfütze, plötzlich steigen sie hinab in den Marianengraben ihres Daseins und das Publikum stellt sich verdutzt die Frage: Ist das hier noch ein Podcast, oder belausche ich gerade heimlich eine Therapiestunde?"

Zu den Personen: Micky Beisenherz, 44, ist Moderator, Kolumnist und mit "Apokalypse & Filterkafee" bereits seit längerem selbst erfolgreicher Podcaster. Oliver Polak, 47, ist Standup-Comedian, Autor und Moderator. Für "Das Lachen der Anderen" erhielten beide gemeinsam 2017 den Deutschen Fernsehpreis. Polaks neue Sendung "Gedankenpalast" läuft aktuell im BR-Fernsehen.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.