Abschied von "Merian": Sander und Schmeling entwickeln Reise-App

 

Vize-Chefin Kathrin Sander und Ressortleiterin Inka Schmeling verlassen die Reisezeitschrift "Merian" (Jahreszeiten Verlag), um ihr eigenes Ding zu machen: Zum 1. April gründen sie das Unternehmen plazy und entwickeln unter diesem Namen eine Reise-App.

Mit der App wollen die beiden das Prinzip der Customized Guidance auf die Reisebranche übertragen: User des Tools geben in einem Fragebogen ihre Wünsche für ein Reiseziel an und bekommen dann auf sie abgestimmte Texte, Fots, Audios oder Videos aus der plazy-Datenbank. Finanziert wird das Angebot von Kooperationspartnern wie Medienhäusern, Hotels oder Reiseveranstaltern. "Wir sind weiterhin überzeugt davon, dass Reisende gute journalistische Inhalte schätzen und bei der Planung ihrer individuellen Reise nutzen", schreibt Sander. Häufig fehle es ihnen aber an Zeit und Geduld, sich aus dem großen Angebot an Inhalten passende Tipps herauszusuchen.

Kathrin Sander hat über 20 Jahre für "Merian" gearbeitet, seit 2016 war sie dort Chefredakteurin. Schmeling war wurde 2016 Ressortleiterin und verantwortete die Podcasts. Die beiden Frauen haben für die Zeitschrift die junge Magazin-Linie "Merian scout" und den Podcast "Reisen beginnt im Kopf" entwickelt. Chefredakteur von "Merian" ist Hansjörg Falz.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.