Jalag befördert Tinka Dippel zur Vize-Chefin von "Merian"

 

Tinka Dippel steigt beim Jalag-Reisemagazin "Merian" von der Ressortleiterin zur stellvertretenden Chefredakteurin auf. Sie folgt zum 1. April auf Kathrin Sander, die sich selbstständig macht.

Wie gemeldet, gründet Sander zusammen mit der "Merian"-Ressortleiterin Inka Schmeling das Digital-Unternehmen plazy. Die beiden wollen unter diesem Namen eine Reise-App entwickeln.

"Merian"-Chefredakteur Hansjörg Falz: „Tinka Dippel sei seit zehn Jahren "eine tragende Säule unseres Redaktionsteams", schreibt "Merian"-Chefredakteur Hansjörg Falz über seine neue Stellvertreterin. Sie verfüge "journalistisch über reiche Erfahrung und menschlich über ausgeprägte Führungsqualitäten". Bei Sander und Schmeling bedankt er sich für die "hervorragende Zusammenarbeit".

Nachfolgerin von Inka Schmeling ist Silvia Tyburski, die für "Merian" bereits seit Jahren als Autorin und Produzentin aktiv ist. Zuvor schrieb sie unter anderem für "mare", "National Geographic" und "emotion".

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.