Anwendungen, die Medienprofis kennen sollten: So setzt die FAZ Künstliche Intelligenz ein

 

Künstliche Intelligenz und Software für Automatisierungen entwickeln sich rasant und werden die Arbeit in Redaktion, Vertrieb und Vermarktung in den kommenden Jahren grundlegend verändern. kress pro zeigt Anwendungen, die Medienprofis kennen sollten.

Auszug aus der Titelgeschichte im aktuellen kress pro:

Darauf setzt die FAZ:

1. Prognosemodell im Lesermarkt

Die FAZ-Redaktion hat eine "Predictive AI" im Einsatz, die prognostiziert, wie erfolgreich ein Artikel laufen wird. Das zugrundeliegende System analysiert fortlaufend Daten über Beiträge auf faz.net. Für jeden Artikel werden die wichtigsten wirtschaftlichen KPIs gespeichert, zum Beispiel wie viele Abschlüsse ein Artikel erzeugt hat und welche Reichweite (und somit auf TKP-Basis berechneter Anzeigenerlös) erzielt wurde.

In der Praxis geht das so: Wenn ein Text ins Content Management System (CMS) geladen wird, lässt sich sein wirtschaftliches Potenzial hinsichtlich kostenpflichtiger Conversions und werberelevanter Reichweite abrufen. Das System gibt darauf basierend eine Empfehlung ab, ob der Artikel kostenpflichtig oder gratis angeboten werden soll. "Die Entscheidung trifft am Ende aber immer die Redaktion", sagt Nico Wilfer, Chief Product Officer bei der FAZ.

Was die KI leistet: Sie untersucht den aktuellen Artikel automatisch auf Ähnlichkeit mit bereits veröffentlichten Texten - und nutzt deren KPIs, um eine Vorhersage zu errechnen. Das System funktioniert selbstlernend, indem es immer wieder überprüft, wie gut Prognosen in der Vergangenheit waren, und justiert sich danach. "Bei rund der Hälfte aller Artikel sagt die KI die tatsächlichen Conversions genau oder mit geringer Abweichung voraus. Und bei der anderen Hälfte liegt die KI immer noch weitgehend richtig", sagt Wilfer.

Tipp: Nico Wilfer präsentiert die wichtigsten KI-Tools der FAZ auf dem European Publishing Congress, der vom 19. bis 20. Juni in Palais Niederösterreich in Wien stattfindet. Jetzt ein Ticket sichern.

2. Personalisierung mit Hilfe von KI

Die FAZ nutzt KI-Modelle, um durch inhaltliche Empfehlungen ("Content Recommendation") mehr Resonanz und Relevanz zu erzeugen. Das wirkt sich besonders in der faz.net-App positiv aus. "Bei Hunderten Artikeln pro Tag können wir über kluge Personalisierung mehr Übersicht schaffen", sagt Wilfer. Priorität habe stets die redaktionelle Auswahl und Gewichtung. "Inzwischen schaffen wir aber an zahlreichen Flächen in unseren Produkten eine zusätzliche personalisierte Ebene, etwa auf der Homepage oder in einem eigenen Tab in der News-App." Zum einen können Nutzer manuell Themen und Autoren folgen, zum anderen bekommen sie auf Basis ihrer Lese-Historie und im Wesentlichen über Lookalike-Mechanismen Empfehlungen für individuell besonders relevante Artikel. "Hierzu verwenden wir eine selbstentwickelte KI", so Wilfer. "Wir sind überzeugt, dass wir mit personalisierten Funktionen und ebenso mit personalisiertem Marketing die Nutzer-Erfahrung in unseren Produkten deutlich verbessern können."

Aktuelle Zahlen bestätigen die Einschätzung. 60 Prozent der App-Abonnenten nutzen die Personalisierungsfunktion und folgen aktiv - im Durchschnitt sechs - Themen oder Autoren. Mit Hilfe von der KI ausgewählten personalisierten Push-Mitteilungen konnte das Engagement, gemessen an Visits pro Woche pro User, in der App unter Abonnenten um 15 Prozent gesteigert werden. Aktuell kommen täglich 1.000 Relationen hinzu, bei denen ein Nutzer per Klick in der App einer Autorin bzw. einem Autor oder einem Thema neu folgt.

3. Kündigungsvermeidung mittels Machine Learning

[...] Sie möchten die vollständige FAZ-Story lesen und 19 weitere Software-Lösungen zu KI & Automatisierung in den Medien kennenlernen? Jetzt kress pro bestellen.

Weitere Titelthemen in kress pro:

Digitalvertrieb: Warum die "Zeit" mit ihrem Bezahlmodell so erfolgreich ist. Was man sich davon abschauen kann.

Ranking: Die 20 besten TV-Manager Deutschlands.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.