Erstklassiger Lokaljournalist: Andreas Fuhrmann steigt zum stellvertretenden Chefredakteur beim Göttinger Tageblatt auf

26.04.2022
 

Beförderung in der Madsack Mediengruppe: Andreas Fuhrmann wird stellvertretender Chefredakteur des Göttinger und Eichsfelder Tageblatts (GT/ET). Mehr über die Top-Personalie.

Andreas Fuhrmann (43) arbeitet seit mehr als 20 Jahren für das Tageblatt - zuletzt als Leiter der Sportredaktion, bis 2017 war er Lokalchef in Göttingen.

"Südniedersachsen ist eine Region voller Geschichte und Geschichten - für mich gibt es keinen besseren Ort zum journalistischen Arbeiten. Unsere Stärke ist die Nähe zu den Menschen. Diese Kompetenz wollen wir auf allen unseren Kanälen weiter ausbauen", sagt Fuhrmann."

Für GT/ET-Chefredakteur Frerk Schenker ist Andreas Fuhrmann "ein erstklassiger Lokaljournalist": "Er hat nicht nur ein exzellentes Gespür für die Themen der Menschen vor Ort, sondern ist auch Impulsgeber für das gesamte Team mit vielen Ideen. Ich freue mich, mit ihm noch enger zusammenzuarbeiten."

Hintergrund: Zum Portfolio der Madsack Mediengruppe zählen 18 Zeitungstitel, das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), Digitalangebote sowie Anzeigenblätter.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.