Traditions-Zeitung Die Harke gehört jetzt mehrheitlich Madsack

03.05.2022
 

Die Madsack Mediengruppe erhöht ihre Beteiligung an dem Unternehmen J. Hoffmann auf 51 Prozent. Zu dem Medienhaus gehört die im Jahr 1871 gegründete Tageszeitung Die Harke.

Damit wird die gewachsene Partnerschaft zwischen dem Nienburger Medienhaus J. Hoffmann und Madsack weiter ausgebaut. Schon bislang gab es eine enge Zusammenarbeit bei Vertrieb und Vermarkung sowie im kaufmännischen Bereich. Die J. Hoffmann GmbH & Co. KG ist zudem Partner im zur Madsack Mediengruppe gehörenden RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

"Wir sind froh über ein noch intensiveres Zusammenrücken mit der Madsack Mediengruppe. Es liegen viele Projekte vor uns, die mit einem engen Schulterschluss erst möglich werden", sagt Christian Rumpeltin als Sprecher der Familiengesellschafter. Dazu zähle insbesondere die Entwicklung neuer Digital-Angebote. Ziel müsse es sein, das Unternehmen noch breiter und zukunftssicher aufzustellen.

Christian Rumpeltin wird weiterhin als Geschäftsführer die operative Entwicklung maßgeblich mitsteuern

"Wir freuen uns, die überaus vertrauensvolle und bewährte Partnerschaft intensivieren zu können. Die Harke als lokal fest verankerte und wertvolle Marke im Mittelweser-Raum ist eine ideale Ergänzung unserer Zeitungstitel in Niedersachsen", erklärt Günter Evert als verantwortlicher Konzernbereichsleiter der Madsack Mediengruppe.

Die Erweiterung der Beteiligung wurde vom Bundeskartellamt bereits genehmigt.

Hintergrund: Neben der im Jahr 1871 gegründeten Tageszeitung Die Harek (verkaufte Auflage knapp 16.000 Ex.) gehören zum Unternehmen unter anderem das Anzeigenblatt "Die Harke am Sonntag" (HamS), ein Reisebüro sowie eine Beteiligung am privaten Hörfunksender "Radio Mittelweser".

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.