Sie kommt vom RND: Dany Schrader übernimmt die Chefredaktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung

29.06.2022
 

In der Madsack Mediengruppe gibt es einen Chefredakteurswechsel. Dany Schrader rückt an die Spitze der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. Sie löst Hendrik Brandt ab, der eine neue Aufgabe bekommt. Mehr über die Top-Personalien.

Dany Schrader (45) ist derzeit Mitglied der Chefredaktion des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). Zum 1. Juli 2022 übernimmt sie die Chefredaktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ). RND und HAZ gehören beide zur Madsack Mediengruppe.

Zur Person: Schrader startete bereits als Volontärin bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. Danach hatte sie beim Madsack-Blatt verschiedene Redakteursjobs bis sie u.a. die Ressortleitung Leben übernahm. Seit 2014 ist sie beim RedaktionsNetzwerk Deutschland als Ressortleiterin Leben tätig und gehört zugleich der Chefredaktion an.

Thomas Düffert, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe, sagt zu der Top-Personalie:

"Dany Schrader ist eine exzellente Journalistin, die schon in ihrer früheren Tätigkeit bei der HAZ bewiesen hat, dass sie ein großes Herz für Regional- und Lokaljournalismus hat. Sie ist zudem eine teamorientierte Führungspersönlichkeit und Digitalexpertin. Sie wird gemeinsam mit den vielen guten Journalistinnen und Journalisten in der Redaktion den erfolgreichen publizistischen Weg der HAZ weitergehen und die Positionierung der HAZ als eine der großen Medienmarken in Niedersachsen weiter stärken."

Hendrik Brandt (60) scheidet nach 11 Jahren an der Spitze der HAZ aus und wird für die Madsack Mediengruppe als Chefredakteur für Sonderprojekte beratend tätig sein.

"Madsack ist Hendrik Brandt zu großem Dank verpflichtet. Er hat die HAZ in den vergangenen Jahren nicht nur journalistisch stark geprägt, sondern auch sehr umsichtig durch eine intensive Phase von Veränderungen geführt. Ich freue mich sehr, dass unserem Konzernverbund seine große Expertise auch in den kommenden Jahren erhalten bleibt", betont Thomas Düffert.

Hintergrund: Zum Portfolio der Madsack Mediengruppe zählen 19 Zeitungstitel, das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), Digitalangebote sowie Anzeigenblätter.

Die verkaufte Auflage der HAZ lag im ersten Quartal nach Unternehmensangaben bei durchschnittlich 96.552 Exemplaren, gemeinsam mit der Neuen Presse waren es 130.030 Exemplare.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.