Job des Tages: Neue Osnabrücker Zeitung sucht einen Portalmanager (m/w/d) in Osnabrück

27.07.2022
 
 

Die Neue Osnabrücker Zeitung, die sich digital an der Spitze aktueller Bewegungen und im Klassischen modern aufgestellt sieht, stockt personell auf. In Osnabrück wird aktuell ein Portalmanager (m/w/d) gesucht.

Wer künftig die Position übernimmt, wird für die Steuerung der digitalen Publikationskanäle, insbesondere der Webseiten und der News-Apps, zuständig sein. Dabei wird man sich redaktionell und technisch in die Weiterentwicklung der Produkte einbringen. Im Tagesgeschäft geht es darum, die Themen des Hauses zielgruppengerecht auszuspielen und genau zu wissen, welche Formate sich für welche Kanäle eignen.

Den maximalen Erfolg der Angebote wird man dabei live anhand relevanter KPIs steuern und gleichzeitig immer einen Überblick über die aktuelle Nachrichtenlage behalten. In allen Belangen ist die Zusammenarbeit mit den Content-Units und den anderen Live-Centern der Mediengruppe eng.

Berwerber sollten journalistische und digitale Experten-Erfahrung in der zielgruppenorientierten und an KPIs orientierten Steuerung von Themen mitbringen. Wichtig ist, dass man sich gerne in die Technik hinter den Produkten einarbeitet und Freude am Blick in den "Maschinenraum" hat.

Die Neue Osnabrücker Zeitung freut sich auf Teamplayer, die sich mit dem Lokaljournalismus identifizieren, aber auch genau wissen, worauf es bei der überregionalen Berichterstattung ankommt. Auch unter Zeitdruck sollte man einen kühlen Kopf bewahren. Und die Bereitschaft zur Arbeit in Schichtdiensten und am Wochenende wird erwartet.

Mehr Informationen zu diesem Top-Job gibt es im Jobportal von kress.de.

Das Jobangebot von kress.de wird täglich aktualisiert. Die neuen Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als eigener Job-Newsletter abonniert werden.

Sie haben einen Top-Job im Angebot? Hier können Sie inserieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.