Schlechte Noten für Gabor Steingart

 

Mit Volldampf vermarktet Gabor Steingart seine The Pioneers-Flotte auf allen Kanälen. Welche Zahlen zuletzt gegen ihn sprachen - aus der kress pro-Kolumne "Aus unseren Kreisen".

Auszug aus der aktuellen kress pro-Kolumne Aus unseren Kreisen:

Geht Gabor Steingart langsam die Puste aus?

Eher friert die Hölle zu. Und doch muss man wohl sagen, dass sich der Hype um ihn und seine Medienpioniere gelegt hat und der Kahn derzeit gegen den Strom fährt. Zwei Indizien.

Nr. 1: Der stets gut informierte Vertriebsexperte Markus Schöberl von "PV Digest" nahm eine Lästerei von Steingart über die "Dino-Medien" zum Anlass, die Digitalabo-Zahlen von Steingarts The Pioneer mit denen von Welt, FAZ und SZ (zwischen August 21 und März 22) zu vergleichen. Das überraschende Ergebnis: Das Wachstum fiel bei allen etwa gleich aus. Einziger Unterschied: The Pioneer ist viel, viel kleiner als die angeblichen Dino-Medien (Steingart hat weniger als ein Zehntel der "Welt"-Digitalabos).

Indiz Nr. 2: In einer Befragung des "Wirtschaftsjournalist" (der wie "kress" im Medienfachverlag Oberauer erscheint) unter führenden PR-Profis und Unternehmenssprechern schnitt "Steingarts Morning Briefing" nur mäßig ab. Im Ranking der besten Wirtschaftsredaktionen landete er gerade einmal auf Platz 41 von 55 gelisteten Marken. Den 1. Platz belegte übrigens Steingarts Ex-Arbeitgeber "Handelsblatt".

Ein Widerspruch im Geschäftsmodell bleibt, den auch die "Wirtschaftsjournalist"-Umfrage offenlegt: Steingarts Wirtschaftsboulevard erzielt eine hohe Aufmerksamkeit, richtig ernst nimmt das aber kaum jemand. Und vor allem keine Entscheider, die in Nischen bereit sind, hohe Abopreise zu bezahlen.

[...] Weiter befasst sich kress pro-Chefredakteur Markus Wiegand in seiner Kolumne in der kress pro-Ausgabe 5/2022 auch mit diesen Fragen:

Wie viel Gewinn hat Burda im vergangenen Jahr gemacht?

Warum zofft sich Reichelts Ex-Freundin mit "Horizont"?

Was denkt Mathias Döpfner über Sex?

Wie war es beim 85. Geburtstag von Helmut Markwort?

Jetzt das aktuelle kress pro bestellen.

Die Top-Themen in kress pro 5/2022:

So steht es im Kampf ums Google-Geld: Corint-Geschäftsführer Christoph Schwennicke nimmt den Tech-Riesen in die Zange. Doch die Branche ist gespalten.

Ranking: Die erfolgreichsten Chefredakteure auf Twitter und Linkedin.

Radikaler Umbau: Was Senderchef Daniel Rosemann mit ProSieben und Sat.1 vorhat

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

 

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.