Marwa Eldessouky löst Mareile Höppner als ARD-Brisant-Moderatorin ab

 

Das vom MDR für den Einsatz im Ersten produzierte Boulevard-Magazin erhält nach 14 Jahren zum 1. Dezember mit Marwa Eldessouky ein neues Gesicht. Was man über die Mareile-Höppner-Nachfolgerin wissen muss.

Höppner, so heißt es bei der von Intendantin Karola Wille geführten ARD-Anstalt in Leipzig, wird "Brisant" zum Ende des Jahres verlassen - "auf eigenen Wunsch". Die Adels- und Gesellschaftsexpertin Mareile Höppner geht mit warmen Worten von MDR-Programmdirektor. Sie wechselt zu RTL (kress.de berichtete).

Klaus Brinkbäumer, MDR-Programmdirektor, sagt: "Die Sendung 'Brisant' wurde durch Mareile Höppners hervorragende Moderation bereichert. Das Team schätzt Mareile Höppner als Kollegin sehr und bedauert ihren Abschied. Wir danken herzlich für die tolle Zusammenarbeit der vergangenen Jahre und wünschen Frau Höppner alles Gute."

Zur Person: Marwa Eldessouky ist Berlinerin mit ägyptischen Wurzeln. Seit 2010 moderierte sie verschiedene öffentlich-rechtliche Formate - zum Beispiel für die RBB-Jugendwelle Fritz oder den WDR-Radiosender Cosmo und das mehrsprachige Angebot "WDRforyou", das sich an Geflüchtete richtet. Außerdem trat sie im ARD-Umfeld auch schon auf Events und Podiumsdiskussionen auf.

Julia Krittian, MDR-Chefredakteurin, sagt zu dem Moderatorinnen-Wechsel: "Marwa Eldessoukys zugewandte Neugier, ihre Ausstrahlung und Fröhlichkeit machen sie zu einer wunderbaren Gastgeberin für das tägliche Infotainmentmagazinder ARD. Gemeinsam mit dem ganzen Team werden wir 'Brisant' weiterhin crossmedial stärken."

Hintergrund: "Brisant" berichtet über gesellschaftlich, politisch und nachrichtlich relevante Themen und wird seit 2019 jeweils montags bis sonntags im Ersten ausgestrahlt. Redaktionsleiterin ist Annette Mugrauer.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.