Radio Regenbogen macht Alexander Heine zum neuen Programmchef

 

Mit Alexander Heine hat Radio Regenbogen in Mannheim ab 1. September einen neuen Programmchef. Der in der Branche bestens vernetzte Audio-Profi kommt von Hitradio Antenne 1 in Stuttgart. Was man über ihn wissen muss.

Damit verlässt Heine seinen bisherigen Arbeitgeber nach rund 24 Jahren. Bei Radio Regenbogen will er "gemeinsam mit der Audiotainment Südwest ein neues Audio-Kapitel aufschlagen", wie er sagt.

Zur Person: Alexander Heine kommt von Hitradio Antenne 1 in Stuttgart, wo er zuletzt Projektleiter für Strategie und Innovation war. Davor wirkte der 51-Jährige 18 Jahre lang Programmchef von Antenne 1 - nach Stationen als Unterhaltungschef und Morgenmoderator bei dem Stuttgarter Sender. Seine Radiokarriere startete Heine nach einem Studium der Rechtswissenschaften beim MDR in Leipzig. 

"Mit Alexander Heine haben wir einen exzellenten Teamplayer an der Spitze von Radio Regenbogen für uns gewinnen können, der das ganze Team mit seiner integrativen Art sehr bereichern wird. Ich freue mich außerordentlich, dass er zu uns in die Audiotainment-Südwest-Familie gekommen ist" sagt Audiotainment Südwest Programm-Geschäftsführerin Valerie Weber.

Hintergrund: Radio Regenbogen ist das reichweitenstärkste private Hörfunkprogramm in Baden-Württemberg. Das Programmangebot ist inhaltlich auf Baden, Württemberg und die benachbarte Pfalz ausgerichtet. Radio Regenbogen erreicht 1,295 Millionen Hörer pro Tag (ma 2022 Audio II). Die Audiotainment Südwest GmbH & Co. KG verantwortet die Produktion und strategische Entwicklung der Radioprogramme BigFM, RPR1, Radio Regenbogen und Radio Regenbogen 2.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.