Wolfgang Vichtl steigt zum ARD-Studioleiter in Wien auf

 

Noch mehr Verantwortung für den BR-Journalisten Wolfgang Vichtl: Der erfahrene Österreich-Kenner leitet ab sofort das Südosteuropa-Studio der ARD in Wien. Welchen Kollegen er in der österreichischen Hauptstadt ablöst.  

Bereits seit Oktober 2021 berichtet Vichtl von Wien aus als ARD-Korrespondent für den Hörfunk und die digitalen ARD-Angebote aus Österreich und elf weiteren Ländern. Als Studioleiter folgt er auf Clemens Verenkotte, der turnusgemäß zurück nach München gewechselt ist.

Vor seinem Wechsel nach Wien war Wolfgang Vichtl Redaktionsleiter von BR24, der zunächst digitalen Informationsmarke des Bayerischen Rundfunks, deren Markenname im Juli 2021 von allen Informationsangeboten des BR übernommen wurde. Zuvor war er bereits Leiter des BR-Hauptstadtstudios Berlin (Hörfunk) und leitete die Politikredaktion des BR (Hörfunk) nach vielen Jahren bei Bayern 3 als Chef vom Dienst und Moderator.

Hintergrund: Das Team des ARD-Studios Südosteuropa produziert rund um die Uhr für die verschiedenen Formate und Programme der ARD im Fernsehen, im Radio und auf den digitalen Kanälen - darunter Beiträge für "Tagesschau" und "Tagesthemen", "Weltspiegel" oder auch Angebote der einzelnen Landesrundfunkanstalten. Das Berichterstattungsgebiet umfasst neben Österreich elf Länder Südosteuropas und des Balkans - von Ungarn und Rumänien über Serbien bis Nordmazedonien.

Sie möchten exklusive Medienstorys, spannende Debatten und Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.