Johannes Walzer löst bei Mainstream Media Horst Kümmel als Finanzvorstand ab

 

Die Mainstream Media AG baut den Vorstand um und holt Johannes Walzer als neuen Chief Financial Officer an Bord. Das einst von Gottfried Zmeck gegründete Sender-Unternehmen verlängerte zudem den Vertrag mit CEO Tim Werner. Woher man den Neuzugang Walzer kennt.

Der 56-jährige Werner wurde für weitere fünf Jahre zum Vorstand bestellt. Er steht bereits seit 2008 in Diensten der Mainstream Media AG. Seit Oktober 2019 ist Tim Werner CEO des Unternehmens. Aktuell wurde er auch in den Fachbereichsvorstand Fernsehen und Multimedia des VAUNET (Verband Privater Medien) gewählt.

Neu in den Vorstand des Unternehmens für Pay-Sender wie Heimatkanal und Romance TV kommt Johannes Walzer. Er übernimmt die Stelle des Finanzvorstands, die zuletzt 15 Jahre lang Horst Kümmel inne hatte. Kümmel scheidet aus, soll dem Haus allerdings weiter als Berater zur Seite stehen.

Zur Person: Johannes Walzer ist ein 39-jährige Diplom-Kaufmann. Er wechselt von der Studio 100-Gruppe, wo er zuletzt Financial Director und Prokurist war.

Gottfried Zmeck, Aufsichtsratsvorsitzender der Mainstream Media AG, sagt: "Dem Aufsichtsrat war es wichtig, in der Führung des Unternehmens eine gute Mischung aus bewährter Kontinuität und neuen Kräften zu haben. Dies gibt dem Unternehmen Stabilität und allen Partnern der Mainstream Media AG eine verlässliche Perspektive für die zukünftige Zusammenarbeit. Im Namen des gesamten Aufsichtsrats wünsche ich Tim Werner und Johannes Walzer viel Erfolg bei der Steuerung des Unternehmens. Ein ganz besonderer Dank gilt Horst Kümmel. Er hat als Mann der ersten Stunde mit seiner großen Kompetenz und seinem Weitblick maßgeblichen Anteil an der Wachstumsstory der Mainstream Media AG. Wir freuen uns, dass er der Gesellschaft weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung steht."

Hintergrund: Die Mainstream Media AG bündelt die Sendermarken Romance TV, Heimatkanal und GoldStar TV sowie die Unternehmen Romance TV GmbH & Co. KG, Mainstream Networks Holding GmbH & Co. KG für das internationale Geschäft außerhalb des deutschsprachigen Raums sowie Reichenbach Rechtehandels GmbH, drei.eins Beteiligungs GmbH und Mainstream Entertainment Produktions GmbH. Gegründet wurde die AG vor mehr als 20 Jahren vom früheren DF1-Geschäftsführer und Pay-TV-Pionier Zmeck.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Inhalt konnte nicht geladen werden.