Veränderung in NOZ-Chefredaktion: Alexander Krug wird Berater

19.09.2022
 
 

Bislang war Alexander Krug als Chefredakteur Digital bei NOZ/mh:n Medien tätig. Nur geht er den Schritt in die Selbstständigkeit und wird der Redaktion künftig in beratender Funktion zur Seite stehen.

Das erste Projekt in Alexander Krugs neuer Rolle steht auch schon fest: Er wird beim medienhaus:nord die Schweriner Volkszeitung (SVZ) und die Norddeutsche Neueste Nachrichten (NNN) am Hauptstandort Schwerin bei der digitalen Transformation intensiv begleiten. Bei diesem Auftrag soll er sein digitales Know-how in dem herausfordernden Markt gezielt einsetzen und die Chefredaktion vor Ort beratend unterstützen. "Es ist jetzt der richtige Zeitpunkt, meine Kraft nun auf einen Standort zu konzentrieren und so weiter NOZ/mh:n MEDIEN eng verbunden zu bleiben. Gleichzeitig kann ich andere Projekte abseits der Mediengruppe aufbauen", sagt Krug. 

Jens Wegmann, Geschäftsführer NOZ/mh:n Medien, sagt zur Personalie Krug: "Sein konsequenter Transformationskurs und seine ausgezeichnete digitale Expertise werden bei seiner neuen Aufgabe sehr wertvoll sein. Wir freuen uns auf die neue Perspektive und unterstützen den Kollegen bei diesem Schritt."

Am 1. Oktober wird Alexander Krug in beratender Funktion starten und damit gleichzeitig aus der Chefredaktion ausscheiden. "Wir danken dem Kollegen für seinen Einsatz als Mitglied der Chefredaktion und sein erfolgreiches Handeln, um die digitale Transformation sowie die Vernetzung der Standorte voranzutreiben", betont Axel Gleie, Geschäftsführer NOZ/mh:n Medien.

Zur Person: Alexander Krug arbeitete zuvor unter anderem bei der Hamburger Morgenpost als Digitalleiter, stellvertretender Chefredakteur und Prokurist. Eine weitere Station seiner Laufbahn war bei der Computer Bild als Leiter Content Entwicklung und Mitglied der Chefredaktion.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Inhalt konnte nicht geladen werden.