Vanity Falenti wird neue Marketing-Leiterin bei Kölner Stadt-Anzeiger Medien

 

Das Unternehmen Kölner Stadt-Anzeiger Medien verstärkt sich mit Vanity Falenti. Die neue Marketing-Leiterin tritt ihren Führungsposten zum 1. Oktober an. Was man über die Neue wissen muss und wen sie im Medienhaus von Express und KStA ablöst.

Vanity Falenti kommt von der Kölner Werbeagentur Aclewe GmbH und folgt auf Ralph Steinhausen. Er wird ebenfalls zum 1. Oktober Geschäftsführer der Radio-Betriebsgesellschaften und folgt damit auf Dietmar Henkel, der perspektivisch in den Ruhestand geht.

Zu den sieben lokalen Hörfunksendern der Rheinland Kombi Köln gehören Radio Köln, Radio Leverkusen, Radio Berg, Radio Rur, Radio Euskirchen, Radio Erft und Radio Bonn/RheinSieg.

Zur Person: Falenti war bei Aclewe zuletzt Etat-Direktorin und Abteilungsleiterin für ein neunköpfiges Beratungs-Team. Sie arbeitete dort für Kunden wie NetCologne, Deutsche Glasfaser, Tourismus Flandern-Brüssel, RWE, Bayer, KölnBusiness und die IHK Köln. Zuvor war die Betriebswirtin für Marketingkommunikation für verschiedene Kölner Marken- und Werbeagenturen tätig. 

Mirco Striewski, COO der Kölner Stadt-Anzeiger Medien, sagt: "Wir freuen uns sehr, dass Vanity Falenti unser Team verstärken wird. Ihre Vita zeigt, dass sie eine ausgewiesene Marketing-Expertin ist. Als Kölnerin kennt sie sich zudem perfekt mit unserem Heimatmarkt aus. Mit Vanity Falenti wird es uns gelingen, unsere sowieso schon starken Marken wie den Kölner Stadt-Anzeiger und den Express weiter zu pushen."

Hintergrund: Unter dem Dach der Kölner Stadt-Anzeiger Medien sind Titel wie der Kölner Stadt-Anzeiger, die Kölnische Rundschau und der Express zusammengefasst. Die Digitalangebote der Regionalmedien gehören mit insgesamt 60 Mio monatlichen Visits zu den reichweitenstärksten News-Portalen in Deutschland.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Inhalt konnte nicht geladen werden.