Der Audiomarkt wird immer wichtiger: Tagesspiegel macht Eva Köhler zur Head of Audio

28.09.2022
 

Der Tagesspiegel hat zur Weiterentwicklung seines Podcast- und Audioangebots die Position "Head of Audio" geschaffen und mit Eva Köhler besetzt. Was die Chefredakteure Christian Tretbar und Lorenz Maroldt mit ihr planen.

"Tatort Berlin", "Gyncast", "Gradmesser", "Eine Runde Berlin", "Berliner & Pfannkuchen" - der Tagesspiegel hat in den letzten Jahren einige Podcast-Formate aufgebaut, die teilweise mehr als eine Million Downloads erreichen.

"Der Audiomarkt wird für uns immer wichtiger, gerade in der Ansprache eines jüngeren Publikums. Damit wir unser Angebot weiter verbessern und ausbauen können, vergrößern wir die Vernetzung in der Redaktion, aber auch mit den Bereichen Vertrieb, Vermarktung und Technik", so die beiden Chefredakteure Christian Tretbar und Lorenz Maroldt. "Als neue 'Head of Audio' des Tagesspiegels ist Eva Köhler für diese Aufgabe genau die richtige Besetzung. Mit ihrer Erfahrung wird sie an der Schnittstelle zwischen Redaktion und Verlag arbeiten, die Entwicklung neuer Formate begleiten und das crossmediale und zielgruppenorientierte Storytelling vorantreiben."

Zur Person: Die Journalistin Eva Köhler, die seit Anfang September beim Tagesspiegel tätig ist, war zuletzt Projektleiterin Business Design beim Spiegel. Zuvor berichtete sie für den NDR und die ARD crossmedial über Technologie - zuletzt als Teil des NDR-Ressorts Investigation. Zudem war sie an der Entwicklung verschiedener Audioformate beteiligt, unter anderem einer ARD-Radiosendung, verschiedener Online-First-Formate sowie des Women-in-Tech-Podcasts "She Likes Tech". Eva Köhler hat an der Axel Springer Akademie in Berlin und Hamburg volontiert.

Köhler sagt zu ihrer neuen Aufgabe: "Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit dem Tagesspiegel den Audio-Bereich zu gestalten und mit den Kolleg:innen zusammenzuarbeiten, die bereits jetzt preisgekrönte Podcast-Formate erarbeitet haben und veröffentlichen.

Hintergrund: Der Tagesspiegel gehört - wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche - zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Inhalt konnte nicht geladen werden.