Von den Kunden geschätzt: Roland Freund neuer dpa-Landesbüroleiter Südwest - Valentin Gensch ist sein Vize

29.09.2022
 

Die Deutsche Presse-Agentur ordnet ihre Aufstellung in Süddeutschland neu. Roland Freund und Valentin Gensch übernehmen wichtige Führungsaufgaben. Mehr über die Top-Personalien.

Der frühere Stellvertreter des Chefredakteurs, Roland Freund, übernimmt bei dpa zum 1. Oktober die Landesbüroleitung Baden-Württemberg. Unter der Führung des 54-Jährigen wird die Nachrichtenagentur das Team ausbauen. Freund bleibt zugleich Landesbüroleiter in Bayern.

In Stuttgart wird Freund Nachfolger des langjährigen Landesbüroleiters Bernward Loheide. Der 54-Jährige wechselte Mitte September als Chefredakteur zur Katholischen Nachrichten-Agentur (kress.de berichtete).

"Roland Freund ist die Idealbesetzung für diese wichtige Führungsaufgabe der dpa", sagt dpa-Chefredakteur Sven Gösmann. "Als erfahrener dpa-Journalist und Top-Redaktionsmanager kennt er wie kaum ein anderer die Agentur in all ihren Facetten. Unsere Kunden schätzen ihn seit langem."

Zur Person: Freund war in seiner dpa-Laufbahn unter anderem Wirtschaftskorrespondent in New York und Politik-Chef. Bis Anfang 2019 war er in Berlin viele Jahre lang Stellvertreter des Chefredakteurs und gestaltete den digitalen Wandel der Agentur. Seither arbeitet er als Landesbüroleiter in Bayern, wohin er aus familiären Gründen wechselte.

Als Landesbüroleiter Baden-Württemberg und Bayern wird Roland Freund seinen Sitz in München und Stuttgart haben. Stellvertreter wird mit Sitz in Stuttgart der aus Freiburg stammende Valentin Gensch. Der 32-Jährige war bisher Regionaler Multimediachef in Bayern.

"Valentin Gensch ist multimedial top aufgestellt", sagt Gösmann. "Zugleich kennt er den Südwesten bestens. Das ist die ideale Kombination für seine Rolle als Multimediachef Baden-Württemberg und Vize im neuen Führungsteam in Süddeutschland." Zur Führungscrew zählt auch künftig die erfahrene Multimediachefin Catherine Simon mit Sitz in Stuttgart.

dpa baut das Steuerungsteam für Baden-Württemberg und Bayern zugleich aus. Im redaktionellen Alltag verantworten künftig sechs statt vier Kolleginnen und Kollegen die Produktion der Landesdienste Südwest (lsw) und Bayern (lby) sowie der gesamten dpa-Berichterstattung aus dem Süden. Sie sind auch die direkten Ansprechpartner für die Redaktionen der zahlreichen dpa-Kunden in den beiden Ländern.

Hintergrund: dpa berichtet aus Baden-Württemberg und Bayern mit einem Redaktionsteam von knapp 50 Festangestelltenan mehr als einem Dutzend Standorten. Hinzu kommt ein dichtes Netz freier Text-, Foto- und Video-Reporter.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Inhalt konnte nicht geladen werden.