Job des Tages: Unternehmensgruppe Aschendorff sucht einen Redakteur (m/w/d) als Leiter des Autorenteams in Münster

11.10.2022
 
 

Die Unternehmensgruppe Aschendorff, die unter anderem die Westfälischen Nachrichten und die Münstersche Zeitung herausgibt, möchte sich verstärken. In Münster wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Redakteur (m/w/d) als Leiter des Autorenteams Greven/Lengerich gesucht.

Auf dem Posten gilt es, die redaktionelle Gesamtverantwortung für die Entwicklung, Erstellung und Steuerung der multimedialen Inhalte im Autorenteam zu übernehmen und auch eigene journalistische Themen umzusetzen, die die Region bewegen. Dabei wird man Impulse für neue Themen und Formate geben.

Generell geht es auch um die Weiterentwicklung der Produktprofile für Print und Online. Die definierten strategischen Ziele sollen unter Berücksichtigung von Kennziffern aus dem Audience-Management erreicht werden. Dafür sind Monitoring-Maßnahmen sowie eine permanente Qualitätskontrolle wichtig.

Bewerber sollten eine erfolgreich abgeschlossene journalistische Ausbildung sowie mehrjährige Berufserfahrung im Lokal-/Regionaljournalismus nachweisen können - idealerweise mit ersten Erfahrungen in der Leitung eines Teams. Unerlässlich ist auch eine ausgeprägte digitale Expertise sowie starkes Interesse daran, den digitalen Wandel in der Medienwelt mitzuprägen.

Der Arbeitgeber freut sich auf Persönlichkeiten, die sympathisch und verbindlich auftreten, mit Diskussions-, Meinungs- und Innovationsfreude punkten und sich durch überdurchschnittliches Engagement sowie Eigeninitiative und Motivation auszeichnen. Belastbarkeit und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein werden vorausgesetzt.

Mehr Informationen zu diesem Top-Job gibt es im Jobportal von kress.de.

Das Jobangebot von kress.de wird täglich aktualisiert. Die neuen Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als eigener Job-Newsletter abonniert werden.

Sie haben einen Top-Job im Angebot? Hier können Sie inserieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Inhalt konnte nicht geladen werden.