Wie fest sitzt Rabe im Sattel?

 

kress pro beantwortet in seiner aktuellen Titelgeschichte die wichtigsten Fragen zu dem Medien-Brennpunkt RTL und Gruner + Jahr. Dabei geht es auch um die Macht von Bertelsmann- und RTL-Chef Thomas Rabe und sein Verhältnis zur Familie Mohn. Was Rabe gefährlich werden kann.

Auszug aus der aktuellen Titelgeschichte in kress pro - Magazin für Führungskräfte in Medien:

Thomas Rabe hat sich eine ungewöhnliche Machtfülle gesichert. Die Basis: das Vertrauen der Familie Mohn als Anteilseigner. Insbesondere mit Christoph Mohn soll er gut harmonieren, der offiziell das Sagen hat, seit Liz Mohn sich Mitte vergangenen Jahres zu ihrem 80. Geburtstag zurückgezogen hat. Christoph Mohn und Thomas Rabe teilen einen ähnlichen Zugang zum Thema. Beide sind zahlengetrieben. Und die Zahlen stimmen bislang bei Ex-Finanzchef Rabe. Für das erste Halbjahr meldete der CEO einen Umsatz des weit diversifizierten Hauses von 9,3 Milliarden Euro bei einem operativen Rekord-Ergebnis (auf Basis des Ebitda) von 1,43 Milliarden Euro.

Dennoch gehen Rabe die Herausforderungen nicht aus. Die größte Gefahr für seine ehrgeizige Strategie sind derzeit die Wettbewerbshüter. Rabe will in den verschiedenen Ländern große Einheiten bilden, um den globalen Riesen Paroli bieten zu können. In den USA und Frankreich haben die Kartellbehörden bei wichtigen Fusionen bereits Bedenken angemeldet. In Deutschland wäre ein Zusammengehen von RTL mit ProSiebenSat.1 aus wettbewerbsrechtlichen Gründen wohl ebenso schwierig.

Ein anderes Problem Rabes ist hausgemacht. Er muss sich ankreiden lassen, sein Führungstableau nicht im Griff zu haben. Das "Manager Magazin", eine Bertelsmann-Beteiligung (fast 44 Prozent), schonte den eigenen Gesellschafter nicht und beschrieb die Situation als "Führungschaos".

Rabe führt derzeit Bertelsmann und zugleich die RTL Group. Maximal ein Jahr lang, so seine Vorstellung, leite er zusätzlich RTL Deutschland als wichtigsten Markt der RTL Group. "Moderiert er bald auch noch 'Deutschland sucht den Superstar'?", frotzelte eine Stimme aus dem Umfeld.

Zudem hat sich Rabe durch die Übernahme des Jobs bei RTL auch selbst unter Druck gesetzt. Der RTL Deutschland-Chef Rabe muss liefern. Sonst nimmt das Ansehen des RTL Group-Chefs und erst recht des Bertelsmann-Chefs Schaden.

[...] Wolfgang Messner und Markus Wiegand befassen sich in ihrer kress pro-Titelgeschichte zu RTL & G+J auch mit diesen Fragen: Warum musste RTL-Chef Stephan Schäfer gehen? Wie ist die Stimmung bei RTL und Gruner + Jahr? Wie geht es jetzt bei RTL und Gruner + Jahr weiter? Jetzt die Antworten in kress pro lesen.

Die Titelthemen aus kress pro 7/2022:

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Ranking: Die 55 wichtigsten Digitalköpfe der Medienbranche

Spotify: Wie Publisher mit dem Audio-Riesen zusammenarbeiten können, sagt Europa-Chef Michael Krause.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

 

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Inhalt konnte nicht geladen werden.