Heise Medien ernennt Daniel Schräder zum Chefredakteur von TechStage

14.10.2022
 

Top-Personalie bei Heise Medien: Daniel Schräder ist zum Chefredakteur von TechStage aufgestiegen.

Daniel Schräder (40) hat zum 1. September die Chefredaktion des Online-Portals TechStage übernommen. Davor war er Leitender Redakteur bei dem Portal, das sich mit Tests und Kaufberatung von Technik-Gadgets einen Namen gemacht hat. Zudem ist Schräder für das Software-Verzeichnis heise Download verantwortlich und baut das Geschäft mit Partnerinhalten aus.

Zur Person
: Seine berufliche Laufbahn startete Daniel Schräder 2001 mit einem Volontariat bei dem Computermagazin PC Direkt aus dem Münchener Ziff Davis Verlag. Nach einigen Jahren im Print-Bereich zog es ihn zum Online-Journalismus; zunächst als News-Redakteur, dann in erster verantwortlicher Position für den Aufbau der deutschen Ausführung des Gadget-Blogs Gizmodo. Danach baute er CNET in Deutschland auf und wechselte vor knapp zehn Jahren zu Heise, um mit dem damals sehr auf Videoinhalte ausgerichtete Gadget- und Mobile-Blog TechStage eine jüngere Zielgruppe anzusprechen. 2017 führte Daniel Schräder das Konzept des Preisvergleichs direkt im Artikel ein. Die ehemaligen News-Webseite wandelte sich zu einem vollwertigen Kaufberater.

"Daniel hat dieses Konzept konsequent weiterentwickelt, bei TechStage den datengetriebenen Journalismus eingeführt, und war maßgeblich beim Aufbau unseres Affiliate-Business beteiligt", sagt Falko Ossmann, CDO und Mitglied der Geschäftsleitung bei Heise Medien. "Wir freuen uns, dass wir durch sein Engagement im Affiliate-Bereich sehr gute Erfolge verzeichnen konnten."

Hintergrund: Das Online-Portal Techstage bietet seinen Besuchern mit Kaufberatungen, Schnäppchenanalysen und Vergleichen schnelle Hilfe für ihre Kaufentscheidungen im HighTech-Bereich.Techstage ist ein Angebot von heise online.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Inhalt konnte nicht geladen werden.