Finanzexperte Markus Hinterberger heuert als Chefreporter beim Handelsblatt an

 

Beim Handelsblatt hat Markus Hinterberger als Chefreporter eine neue berufliche Heimat gefunden. Er schreibt künftig über die Themen Geldanlage und Märkte. Woher man den gut vernetzten Finanzjournalisten, zuletzt Chefredakteur in München, kennt.

Der 41-Jährige arbeitet seit Anfang des Monats nun für das Handelsblatt unter Chefredakteur Sebastian Matthes. Hinterberger wird allerdings weiterhin von München aus zuliefern.

Zur Person: Markus Hinterberger interessierte sich schon auf der Deutschen Journalistenschule vor allem für Nutzwertthemen rund ums Geld. Sein Berufsweg führte ihn zunächst zum Portal Graumarktinfo.de, zu Börse Online und zu den Gruner + Jahr Wirtschaftsmedien. 2010 wurde er Ressortleiter Private Finanzen beim Finanzen Verlag. 2018 wurde er dort Chefredakteur beim Magazin Euro.

Hintergrund: Der unter anderem von Frank-Bernhard Werner mitgegründete Finanzen Verlag in München wechselte zuletzt den Besitzer. Er gehört jetzt mit den Anlegertiteln Börse Online, Euro und Euro am Sonntag zur Börsenmedien AG aus Kulmbach (kress.de berichtete).

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Inhalt konnte nicht geladen werden.