Job des Tages: Bremer Tageszeitungen AG sucht einen crossmedialen Reporter (m/w/d) in Bremen

20.10.2022
 
 

Das zukunftsorientierte Medienhaus Bremer Tageszeitungen AG, das unter anderem den Weser-Kurier herausbringt, möchte sich weiter verstärken. In Bremen wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein crossmedialer Reporter (m/w/d) gesucht.

Auf der Stelle geht es darum, profilbildende Stücke aus Bremen und Niedersachsen für alle Ressorts zu erarbeiten - darunter Schwerpunkte, Themenseiten oder Dossiers in den Print-Ausgaben sowie besondere Angebote für die digitalen Produkte. Dazu zählen dann auch Videos, Beiträge für Social Media oder Podcasts.

Bei besonderen Nachrichtenlagen und bei der schnellen Berichterstattung für die digitalen Produkte wird man zum Einsatz kommen. Der Berichtsweg geht an den Chefreporter und an die Leitung des crossmedialen Desks. Eng angebunden wird man an die Chefredaktion sein.

Bewerber müssen eine abgeschlossenes crossmediale journalistische Ausbildung (Studium und/oder Volontariat) sowie langjährige Redaktionserfahrungen bei der Herstellung hochwertiger Inhalte mitbringen. Man muss dazu in der Lage sein, packende Reportagen zu schreiben und spannende Interviews zu führen.

Unerlässlich ist ein gutes Gespür für Themen, die unterschiedliche Gruppen von Lesern und Nutzern interessieren. Dabei kommt es auch darauf an, gut abwägen zu können, welche Themen sich für die profilbildende Berichterstattung eignen. Ein souveräner Umgang mit stressigen Situationen, hohe Teamfähigkeit und große Belastbarkeit werden erwartet.

Mehr Informationen zu diesem Top-Job gibt es im Jobportal von kress.de.

Das Jobangebot von kress.de wird täglich aktualisiert. Die neuen Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als eigener Job-Newsletter abonniert werden.

Sie haben einen Top-Job im Angebot? Hier können Sie inserieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Inhalt konnte nicht geladen werden.