RND holt "Siegener Zeitung" auf RND OnePlatform

 

Madsacks Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) hat die "Siegener Zeitung" als ersten externen Partner der neuen Digital-Publishing-Plattform gewonnen.

Das RND bündelt mit dem neuen Angebot laut Madsack "alle relevanten digitalen Redaktions-, Vertriebs- und Marketingprozesse" auf einer Plattform. Madsack hat zunächst die eigenen Regionalzeitungs-Portale dort integriert, bietet sie aber auch anderen Verlagshäusern an. Nach der "Siegener Zeitung" sollen bis Ende des Jahres weitere externe regionale Medienmarken folgen.

Die "Siegener Zeitung" bezieht bereits seit März 2020 neben Inhalten auch druckfertige Tageszeitungsseiten vom RND. Ihre News-Website und -App hat sie in dieser Woche auf die Publishing-Plattform des RND umgestellt. Sie nutzt dabei den Service, um Paid-Content-Umsätze effizienter zu generieren. Der digitale Vertrieb, über Technologie und Spezialisten ausgeführt, sei in einer Allianz "wirtschaftlicher darstellbar", so die beiden Geschäftsführer der Zeitung, Cornelie Rothmaler-Schön und Johannes Rothmaler, in einer Madsack-Pressemitteilung.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2022/#07

Julia Bönisch baut jetzt das Geschäft bei der Stiftung Warentest um. Wie sie die Transformation durchzieht und wie ihr die Erkenntnisse aus der schwierigen Zeit als Chefredakteurin der SZ dabei helfen.

Inhalt konnte nicht geladen werden.