Kölner Stadt-Anzeiger Medien macht Christine Schönfelder zum Chief Product Officer

 

Christine Schönfelder steigt im Unternehmen Kölner Stadt-Anzeiger Medien auf den Chief-Product-Officer-Posten auf. Sie rückt damit ins Management Board und wird weiterhin das hausinterne Digital Competence Center (DCC) leiten.

Die 39-Jährige ist damit auch weiterhin für die digitale Weiterentwicklung der Marken "Kölner Stadt-Anzeiger" und "Express" verantwortlich.

Zur Person: Christine Schönfelder verantwortet seit Juni 2021 die strategische Produktausrichtung von ksta.de und Express.de. Die gebürtige Kölnerin hat bereits im Produktmanagement von wichtigen digitalen Tochtermarken von Gruner + Jahr sowie Axel Springer gearbeitet, zum Beispiel für Chefkoch.de und meinestadt.de.

Thomas Schultz-Homberg, CEO der Kölner Stadt-Anzeiger Medien, freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihr in der Unternehmensleitung: "Als CPO im Management Board wird Christine Schönfelder ihre Expertise noch zielführender einbringen können und maßgeblich zur Weiterentwicklung unseres bestehenden News-Angebots sowie der Entwicklung neuer digitaler Produkte beitragen", sagt er.

Hintergrund: Die Kölner Stadt-Anzeiger Medien ist das Dach für Titel wie "Kölner Stadt-Anzeiger", "Kölnische Rundschau" und "Express". Die zugehörigen Digitalangebote gehören mit rund 60 Mio monatlichen Visits zu den reichweitenstärksten News-Portalen in Deutschland. Regionalen Anzeigenblätter und Radiosender runden das Angebot ab.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.