Ex-RTL-Geschäftsführerin Julia Reuter fängt bei Bavaria Film an

31.10.2022
 

 Julia Reuter ist neue Geschäftsführerin von Bavaria Film. Sie übernimmt die Position des Chief Financial Officer von Iris Ostermaier. Was sich Bavaria-Film-Aufsichtsratsvorsitzender Tom Buhrow von dem Neuzugang erwartet.

Julia Reuter wird als CFO bei Bavaria Film eng mit dem langjährigen CEO Christian Franckenstein zusammenarbeiten. Sie folgt auf Iris Ostermaier, die das Unternehmen "auf eigenen Wunsch" verlässt, wie Bavaria Film mitteilt.

Tom Buhrow, Aufsichtsratsvorsitzender, und Michael Loeb, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Bavaria Film GmbH, sagen zu der Top-Personalie und zur Strategie:

"Wir freuen uns, dass Julia Reuter als Geschäftsführerin zur Bavaria Film kommt. Mit Julia Reuter gewinnen wir eine sehr erfahrene und branchenweit anerkannte Medienmanagerin für unser Unternehmen. In den vor uns liegenden Monaten gilt es, die angestoßenen internen Modernisierungsprojekte mit Hochdruck voranzutreiben und gleichzeitig die Gruppe gut durch die externen Herausforderungen zu steuern. Zusammen mit beiden Geschäftsführern werden wir überdies die Organisations- und Führungsstruktur der Bavaria Film überprüfen, um sicherzustellen, bestmöglich für die Zukunft aufgestellt zu sein. Diesen Prozess wollen wir spätestens Ende 2023 abgeschlossen haben."

Zur Person: Julia Reuter war bis April 2022 drei Jahre bei RTL Deutschland als Geschäftsführerin Strategie, Personal und Kultur tätig und hat die Neupositionierung und Transformation strategisch und kulturell mitgestaltet. Davor war sie 19 Jahre bei RTL II in zahlreichen Funktionen tätig. Als CFO und COO des Senders verantwortete sie die Bereiche strategische Unternehmensentwicklung, Finanzen, Controlling, Personal und Organisation sowie die IT von RTL II. Nach einem Studium der Betriebswirtschaft an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie München begann sie ihre Karriere bei Escada.

Zu ihrer neuen Führungsaufgabe sagt Reuter: 

"Die Bavaria Film ist ein Unternehmen mit großer Tradition, das sich der anhaltenden Transformation in der Medienbranche und den damit verbundenen Herausforderungen mit offenem Visier stellt. Es erfüllt mich mit Freude, die Bavaria Film gemeinsam mit Christian, den ich schon lange kenne und schätze, wirtschaftlich erfolgreich weiterzuführen und eine moderne und flexible Organisation zu schaffen. Wir wollen ein Arbeitgeber für kreative Talente sein. Ich danke dem Aufsichtsrat und den Gesellschaftern für ihr Vertrauen und freue mich, mit dem gesamten Team der Bavaria loszulegen."

Hintergrund: Mit einem jährlichen Umsatz in Höhe von 305,6 Mio Euro (Geschäftsjahr 2021/22) ist die Bavaria Film ein mittelständisches Unternehmen, das über alle Beteiligungen hinweg rund 1500 feste und freie Mitarbeiter beschäftigt. Die Gesellschafter des Unternehmens sind über privatwirtschaftliche Tochtergesellschaften der WDR, der SWR, der BR und der MDR sowie der Freistaat Bayern über die LfA Förderbank Bayern.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.