"Vordenker von internationalem Renommée": Yascha Mounk wird Mitglied des Zeit-Herausgeberrats

03.11.2022
 

Die Zeit beruft den deutschamerikanischen Autor Yascha Mounk in den Herausgeberrat. Er folgt auf Josef Joffe. Was Verleger Stefan von Holtzbrinck an Mounk schätzt.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ab dem 1. April 2023 wird Mounk gemeinsam mit Jutta Allmendinger, Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Zanny Minton Beddoes und Florian Illies die Gesellschafter, die Chefredaktion und die Geschäftsführung publizistisch beraten. 

Der Herausgeberrat wurde im Mai 2017 von den Gesellschaftern der Zeit berufen. Er besteht seither aus fünf Persönlichkeiten, die für unterschiedliche Professionen und Perspektiven stehen. Yascha Mounk folgt auf Josef Joffe, dessen Mandat im März 2023 endet. 

Verleger Stefan von Holtzbrinck sagt: "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Yascha Mounk einen Vordenker von internationalem Renommée gewinnen konnten, der die Gründe, warum sich Gesellschaften spalten, früh und tiefgehend analysiert und zugleich den Blick für die Faktoren geschärft hat, welche die liberalen Demokratien stärken und einen können."

Zur Person: Yascha Mounk, 1982 in München geboren, ist Publizist und Politikwissenschaftler, der bekannt ist für seine Arbeiten über die Krise der Demokratie und die Verteidigung der philosophisch liberalen Werte. Er lehrt Internationale Beziehungen an der Johns Hopkins University in Baltimore und ist Senior Fellow am Council on Foreign Relations. Seine Essays, Kommentare und Analysen erscheinen in der "New York Times", "The Wall Street Journal" oder "Foreign Affairs". Auch für Die Zeit und Zeit Online schreibt Mounk seit 2012 als freier Autor. Mit seinen Büchern feiert er internationale Erfolge - auf Deutsch sind "Das große Experiment", "Der Zerfall der Demokratie" oder "Echt, du bist Jude?" erschienen. In seinen regelmäßigen Beiträgen für "The Atlantic" schreibt er über Donald Trump, Populismus und den Kampf für die liberale Demokratie in den USA, Deutschland und weltweit. Yascha Mounk lebt in New York. 

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.