Mit sofortiger Wirkung: Stephan Schmitter steigt in Geschäftsführung von RTL Deutschland auf - Henning Tewes ist raus

17.11.2022
 

Bei RTL Deutschland gibt es weitere spektakuläre Personalien: Henning Tewes, derzeit Chief Content Officer, verlässt das Unternehmen. Dafür wird Stephan Schmitter von RTL-Chef Thomas Rabe befördert.

Stephan Schmitter, aktuell Chief Journalistic Content Officer von RTL Deutschland, zieht mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung von RTL Deutschland ein. Als Geschäftsführer Programm übernimmt er die Verantwortung für sämtliche Inhalte (Unterhaltung, journalistische Inhalte, Fiction, Sport, Produktionen von RTL Studios) und Marken von RTL Deutschland.

Durch die Bündelung werde die crossmediale Ausspielung der Inhalte über alle Kanäle und Plattformen des Unternehmens - TV, Streaming, Radio, Print, Online, Social Media - weiter optimiert und das Zusammenspiel von Marken wie RTL, Vox, NTV, Stern und Geo gefördert, heißt es bei RTL Deutschland. In diesem Zusammenhang wechselt auch der Bereich Brand & Marketing von RTL Deutschland in den Verantwortungsbereich von Stephan Schmitter.

Die Verantwortung für die kaufmännischen Prozesse im Inhaltebereich - der Einkauf von Fremdprogrammen, Format- und Sportlizenzen sowie der Bereich Copyright Affairs und Music Publishing - liegt mit sofortiger Wirkung bei Geschäftsführer und COO Andreas Fischer.

Henning Tewes, derzeit Chief Content Officer von RTL Deutschland, wird RTL Deutschland "im besten Einvernehmen verlassen und neue Führungsaufgaben bei der RTL Group übernehmen, die zu gegebener Zeit bekanntgegeben werden", heißt es bei RTL.  

Thomas Rabe, CEO der RTL Group und Vorsitzender der Geschäftsführung von
RTL Deutschland, kommentiert die Top-Personalien ausführlich:

"Stephan Schmitter ist eine große Verstärkung für die Geschäftsführung von RTL Deutschland. Seit mehr als 18 Jahren hat er bei RTL in zahlreichen Führungspositionen sein Gespür für Programmgestaltung, Journalismus und Marketing bewiesen - und dabei gezeigt, dass er kreative Teams partnerschaftlich führt. Mit seiner Zuständigkeit für sämtliche Inhalte schaffen wir die Grundlage, um unsere Zuschaueranteile im deutschen TV-Markt weiter zu steigern, den Wachstumskurs des Streamingdienstes RTL+ fortzusetzen und die Synergien aus der Zusammenführung mit Gruner + Jahr zu realisieren. Ich freue mich auf unsere weitere Zusammenarbeit und wünsche ihm viel Erfolg in seiner neuen Funktion."

Thomas Rabe weiter: "Im Namen von RTL möchte ich mich herzlich bei Henning Tewes für seine Leistungen und seinen großen Einsatz bedanken. Sowohl international als auch in Deutschland hat er das Programm von RTL geprägt und neue Geschäftsmodelle entwickelt. Unseren deutschen Hauptsender RTL Television, wie auch unsere anderen Sender, hat er mit Leidenschaft und Entschlossenheit geführt. Darüber hinaus hat er in den vergangenen drei Jahren das Programmangebot von RTL+ mit zahlreichen Originals in allen Genres deutlich ausgebaut und vielfältiger gestaltet - und damit die Position von RTL Deutschland im Kreativmarkt gestärkt."

Henning Tewes, Chief Content Officer von RTL Deutschland, sagt:

"RTL Deutschland ist ein großartiges Unternehmen - in allen Bereichen spürt man die Begeisterung und die Identifikation mit unseren tollen Inhalten und Marken. Mein ganz persönlicher Dank gilt meinen Teams für ihren enormen Einsatz und für den inhaltlichen Anspruch, mit dem sie an unseren Programmen arbeiten. Stephan Schmitter wünsche ich von Herzen viel Erfolg an der Spitze dieser hervorragenden Kreativ-Teams. Auch wenn mir der Abschied von RTL Deutschland nicht leicht fällt, freue ich mich auf meine zukünftigen Aufgaben bei der RTL Group und danke Thomas Rabe für sein Vertrauen."

Zur Person: Stephan Schmitter kam im Mai 2004 als Geschäftsführer des Berliner Radiosenders 105'5 Spreeradio zur RTL Group. Im Oktober 2007 wurde er darüber hinaus Geschäftsführer von 104.6 RTL, dem lokalen Marktführer in Berlin, und des RCB Radio Center Berlin, dem heutigen RTL Audio Center Berlin. Im Januar 2018 wurde Stephan Schmitter CEO von RTL Radio Deutschland, im Mai 2019 übernahm er zusätzlich die Funktion als Head of Audio der damaligen Mediengruppe RTL Deutschland (heute: RTL Deutschland). Im September 2020 wurde Stephan Schmitter zusätzlich einer der Geschäftsführer der damaligen infoNetwork bevor er im Februar 2021 der Geschäfts-führer der neu gegründeten RTL News GmbH wurde. Mit der Zusammenführung von RTL Deutschland und Gruner + Jahr übernahm Stephan Schmitter im Januar 2022 die Funktion des Chief Journalistic Content Officer von RTL Deutschland und verantwortet seitdem alle journalistischen Inhalte des Unternehmens (von Bewegtbild über Digital und Audio bis Print) sowie den Nachrichtensender NTV.

Henning Tewes kam im Jahr 2005 als Vice President Corporate Strategy zur RTL Group, bevor er Ende 2008 Teil der Geschäftsführung von Alpha TV in Griechenland wurde, wo er zuletzt als Programmdirektor tätig war. Im Juli 2012 wurde Henning Tewes Geschäfts-führer des luxemburgischen Nachrichtendienstes Enex, der ebenfalls zur RTL Group gehört. Von Juli 2014 bis April 2019 führte er erfolgreich RTL Croatia als CEO. Im Mai 2019 wechselte Henning Tewes als COO Programme Affairs & Multichannel zu RTL Deutschland und übernahm im Dezember 2019 als Co-Geschäftsleiter von TV Now (heute: RTL+) zusätzlich die Verantwortung für das Inhalteangebot des Streaming-dienstes. Im März 2021 wurde er zusätzlich Geschäftsführer von RTL Television, Deutschlands führendem Privatsender. Mit der Zusammenführung von RTL Deutschland und Gruner + Jahr übernahm Henning Tewes im Januar 2022 die Funktion des Chief Content Officers von RTL Deutschland und verantwortet seitdem das TV-Geschäft aller Sender (ausgenommen NTV), die Programminhalte von RTL+, alle Inhalte im Bereich Entertainment, die Produktionseinheit RTL Studios sowie den Programmeinkauf.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.