Hessischer Rundfunk: Nina Pater managt medienübergreifenden Journalismus

 

Die Journalistin startet in ihrer neuen Position im Februar 2023. Sie berichtet direkt an Programmdirektorin Gabriele Holzner.

Holzner will mit Hilfe von Nina Pater Antworten auf Fragen wie diese finden: Was bedeutet öffentlich-rechtlicher Journalismus im digitalen Zeitalter, wenn sich Sendeanstalten zu digitalen Netzwerken transformieren? Wie kann der gesetzliche Auftrag eines öffentlich-rechtlichen Senders zeit- und zukunftsgemäß übersetzt werden? Wie gewährleistet er Meinungsvielfalt, und wie gestaltet  er Dialog?

Pater, Jahrgang 1975, arbeitet seit 1999 in verschiedenen Funktionen für den Hessischen Rundfunk: nach ihrem Volontariat unter anderem als Moderatorin und CvD bei hr-Info und als landespolitische Korrespondentin im Studio Wiesbaden. Zuletzt verantwortete sie als crossmediale Managerin Video im Programmbereich Hesseninformation die "hessenschau" und das Format "maintower" im hr-fernsehen sowie die "hessenschau" auf YouTube.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.