Die ehemalige Springer-Managerin: Muss Donata Hopfen bei der DFL gehen?

05.12.2022
 

kicker-Chefredakteur Rainzer Franzke schreibt, dass die Chefin der Deutschen Fußball Liga, Donata Hopfen, vor der Ablösung stehen soll.  

Der Aufsichtsrat der DFL tagt laut kicker in dieser Woche. Es sei eine brisante Sitzung, bei der es zu einem gewaltigen personellen Knall kommen könne: Der Vertrag mit Donata Hopfen (46) könnte noch vor Weihnachten aufgelöst werden, so kicker-Chefredakteur Rainer Franzke.

Über die weitere Zusammenarbeit mit Hopfen wird nach kicker-Informationen schon seit "einigen Wochen" im sechsköpfigen DFL-Aufsichtsrat unter dem Vorsitz von Hans-Joachim Watzke und unter den acht Kollegen von Hopfen im DFL-Präsidium diskutiert.

Die SZ berichtet indes übereinstimmend, dass in den Gremien Unzufriedenheit herrrsche und einflussreiche Kräfte Hopfens Ablösung erwägten.

Zur Person: Seit dem 1. Januar 2022 ist Hopfen DFL-Chefin, Vorsitzende der Geschäftsführung der DFL GmbH, Sprecherin des Präsidiums des DFL e.V. und in diesen Funktionen auch Vizepräsidentin des DFB. Ihr Vertrag läuft bis Ende 2024. Hopfen trat die Nachfolge von Christian Seifert an, der von 2005 bis 2021 die Liga steuerte. Zuvor war Hopfen Vorsitzende der Verlagsgeschäftsführung der Bild-Gruppe und später Digitalberaterin von BCG Digital Ventures (ab Sommer 2019).

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.