KI entwickelt sich rasant: Wie können Journalisten aus Fleisch und Blut mithalten?

05.01.2023
 

Warum Markus Franz, Chief Technology Officer von Ippen Digital, bei der Frage an "Raumschiff Enterprise" denkt, sagt er in der Jubiläumsausgabe von kress pro ("55 Jahre kress").

Zum 55-Jahre-Kress-Jubiläum haben wichtige Persönlichkeiten der Branche in kress pro die drängendsten Fragen beantwortet. Auszug aus "55 Fragen, 55 Antworten" (jetzt kostenlos downloaden):

KI entwickelt sich rasant: Wie können Journalisten aus Fleisch und Blut mithalten, Herr Franz?

"Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2023. Auf dem Planeten Erde gibt es nur noch Roboterjournalisten. Sie texten 24 Stunden, sieben Tage die Woche. Maximale Effizienz durch künstliche Intelligenz statt menschlichen Journalisten aus Fleisch und Blut ...

So ähnlich kann man es immer wieder lesen. Künstliche Intelligenz ist erstmal nicht mehr als ein Marketing-Buzzword. Weak AI bzw. schwache KI trifft den Stand in der Publishing-Branche besser. Darunter ist zum Beispiel das Zusammenfassen von Artikeln oder das Übersetzen von Texten zu verstehen. Die Maschine übernimmt Routinetätigkeiten und schafft damit Freiraum für das, was nur der Mensch kann: kreativ sein.

Wenn künstliche Intelligenz dazu beiträgt, sollte man sich dafür entscheiden. Und wir benötigen die menschliche Intelligenz, um die künstliche Intelligenz zu trainieren."

Markus Franz, Chief Technology Officer, Ippen Digital

Neben Franz haben in unserer kress-Jubiläumsausgabe (hier kostenlos downloaden) auch diese wichtigen Persönlichkeiten auf drängende Branchenfragen geantwortet:

Hubert Burda (Hubert Burda Media), Julia Becker (Funke Mediengruppe), Michael Ringier (Ringier), Myriam Karsch ("Playboy"), Eugen Russ (Russmedia), Frank Überall (DJV), Holger Knapp (Deutsche Fachpresse), Edith Heitkämper (ProQuote Medien), Kai Rose (Mediengruppe Klambt), Carsten Dorn (Score Media Group), Ansgar Heise (Heise Medien), Oliver Wurm (Medienbüro Oliver Wurm), Monika Schaller (Deutsche Post DHL Group), Thomas Düffert (Madsack), Hans-Joachim Strauch, (ZDF Werbefernsehen), Marie von den Benken (Model, Autorin, Influencerin), Miriam Scharlibbe (sh:z), Saruul Krause-Jentsch (Spotify), Günter Netzer (Ex-ARD-Fußballexperte), Stephan Scherzer (MVFP), Martin Schumacher (Olympia-Verlag), Holger Stark (Die Zeit), Daniel Rosemann (ProSieben / Sat.1), Andreas Arntzen (Wort & Bild Verlag), Maximilian Schöberl (BMW), Andrea Wasmuth (Handelsblatt Media Group), Stefan Ottlitz (Spiegel-Verlag), Natascha Thomas (PMG Presse-Monitor, Andreas Simmet (Neue Pressegesellschaft), Kai Diekmann (Storymachine), Stephan Puls (Lufthansa Industry Solutions), Christian Schertz (Schertz Bergmann), Alexander Trommen (Appsfactory), Sigrun Albert (BDZV), Christian Wegner (SWMH), Silke Brüggemeier (dpa), Christoph Hartlieb (Hartliebpartner), Eva Messerschmidt (RTL Deutschland), Harald Wahls (Egro Mediengruppe), Markus Franz (Ippen Digital), Lars Haider ("Hamburger Abendblatt"), Markus Eiberger (Motor Presse Stuttgart), Ines Schurin (Rewe Group), Felix Kovac (Antenne Bayern), Katja Hofem (Netflix Deutschland), Jörg Howe (Daimler Truck), Gregor Peter Schmitz ("Stern"), Roland Tichy ("Tichys Einblick"), Florian Harms (t-online.de), Markus Schöberl (PV Digest), Florian Hager (Hessischer Rundfunk), Armin Wolf (ORF).

Weitere Titelthemen in kress pro 8/2022:

"Das darf uns nicht mehr passieren". Ringier-CEO Marc Walder spricht schonungslos über die strategischen Fehler in der Vergangenheit und welche Chancen sich jetzt bieten.

Ranking. Die 25 Newcomer des Jahres in der Medienbranche.

Digitale Sonntagstitel. Welche Konzepte zünden.

Eine neue Paywall-Variante. Wie die "Sächsische Zeitung" mit einer Playwall auch Vermarktungserlöse erzielt.

Jetzt kostenlos die kress pro-Jubiläumsausgabe downloaden.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.