Ex-Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer wird nun auch Talkshow-Moderator

 

Willkommen auf dem "Riverboat": Der MDR-Programmdirektor Klaus Brinkbäumer hat sich als festes Moderationsmitglied der MDR-Talkshow verpflichten lassen - an der Seite unter anderem von Matze Knop. Was sich der Ex-Spiegel-Chefredakteur davon erhofft.

Los geht es für Brinkbäumer am Freitag, 20. Januar, wenn er erstmalig auf dem "Riverboat" in hoffentlich nicht allzu seichte Gewässer sticht.

Zusammen mit dem Comedian, Entertainer und Moderator Matze Knop sowie Entertainer, Sänger und Moderator Wolfgang Lippert gehört der langjährige Reporter, Amerika-Korrespondent und zeitweilige Spiegel-Chefredakteur dann zum festen Moderatiosteam an der Seite von Chef-Moderatorin Kim Fischer. Die drei Männer sollen sich wochenweise abwechseln, heißt es beim MDR. Dort ist Klaus Brinkbäumer bekanntlich seit Januar 2021 MDR-Programmdirektor (kress.de berichtete).

Wie er über die MDR-Pressestelle nun bekannt geben lässt, freut sich Brinkbäumer, "auf die vielseitigste, aufregendste und in Mitteldeutschland beliebteste aller Talkshows" und auf "so lustige wie tiefreichende, also hoffentlich intelligente Gespräche". Ganz besonders freue er sich "auf die Zusammenarbeit mit der verehrten Riverboat-Kapitänin Kim Fisher und das Wechselspiel und den Austausch mit Matze Knop und Wolfgang Lippert".

Hintergrund: Die Sendung "Riverboat" gilt als beliebteste und erfolgreichste Talkshow im Osten. Sie wird freitags um 22.00 Uhr im MDR-Fernsehen ausgestrahlt.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.