General-Anzeiger Bonn: Florian Ludwig steigt in Chefredaktion auf

 

Der 46-Jährige nimmt in der Führungsetage der Regionalzeitung ab sofort den Platz von Dietmar Kanthak ein, der in den Ruhestand gegangen ist.

Ludwig leitet beim General-Anzeiger schon die Printproduktion. In der neuen Position soll er auch das News-Management als "übergreifendes Steuerungsinstrument für die digitale Ausrichtung stärken" und "zentrale Aufgaben in der journalistischen Qualitätskontrolle" wahrnehmen.

Das neue Mitglied der Chefredaktion hat seine journalistische Karriere vor 20 Jahren beim General-Anzeiger begonnen: Er startete dort 2003 als Volontär, war einige Jahre lang Wirtschaftsredakteur und später Leiter dieses Ressorts. Seit 2018 hat Ludwig am Newsdesk das Sagen und ist Mitglied des News-Managements. Für die Aufdeckung des WCCB-Skandals um das Bonner Kongresszentrum erhielt er 2010 zusammen mit zwei Kollegen den Wächter-Preis sowie den Deutschen Lokaljournalistenpreis.

Der Chefredaktion des General-Anzeigers gehören außer Ludwig und Chefredakteur Helge Matthiesen auch Sylvia Binner (stv. Chefredakteurin) sowie Marcel Wolber an. Die Zeitung gehört zum Verlag der Rheinischen Post.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.