Ex-BamS-Chefin Marion Horn will Drehbücher schreiben

23.01.2023
 

Die frühere Chefredakteurin der Bild am Sonntag, Marion Horn, gibt ihren Beraterjob auf und entdeckt eine neue Leidenschaft.

Laut ThePioneer will Marion Horn (57) künftig Drehbücher schreiben. Sie besuche dafür "mehrmals pro Woche einen speziellen Kurs". Ihren Job als Partnerin bei der Kommunikationsberatung Kekst CNC habe Horn nach einem Jahr aufgegeben. Horn fing Anfang 2021 bei Kekst CNC an. Zuvor war sie sechs Jahre lang Chefredakteurin der Bild am Sonntag.

Zur Person: Marion Horn hat zahlreiche journalistische Stationen absolviert, bevor sie 2013 die erste Chefredakteurin der BamS wurde. Mit 23 Jahren Ressortleiterin bei Bild der Frau, dann mit 26 Jahren Deutschlands damals jüngste Chefredakteurin beim Erotikmagazin Das neue Wochenend. Danach war sie Chefredakteurin von TV Hören und Sehen und der Tageszeitung Hamburger Morgenpost - als Nachfolgerin von Mathias Döpfner. 2001 holte Kai Diekmann Marion Horn in die Bild-Chefredaktion. Von 2001 bis 2007 war sie stellvertretende Chefredakteurin, bevor sie in gleicher Position für ein Jahr zur Bild am Sonntag wechselte. 2008 kehrte sie zu Bild zurück und wurde 2012 zur Stellvertreterin des Chefredakteurs berufen.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.