Wie man beim boomenden Podcast-Angebot den Überblick bewahrt

 

Hineingeleuchtet in den Podcast-Dschungel: Die ARD-Tochter rbb hält Audio-Begeisterte ab sofort mit einem "Podcast Update" über neue Angebote und Projekte auf dem Laufenden. Was man zum neuen Newsletter wissen muss.

Einmal im Monat wird das Newsletter-Format neben aktuellen Podcasts auch bereits erschienene rbb-Produktionen in den Blick nehmen und besonders hörenswerte Folgen empfehlen. Außerdem gibt es Tipps aus den Redaktionen. Und die rbb-Hosts gewähren Einblicke in ihre eigenen Podcast-Projekte. Das "Podcast Update" kann man hier beim rbb abonnieren.

Jens Jarisch, Leiter des Podcast-Teams rbbKultur, sagt: "2022 war ein starkes Podcast-Jahr für den rbb. Wir wollen uns weiter mit kritischen, hochwertigen und unterhaltsamen Produktionen auf dem deutschen Podcastmarkt behaupten. Das 'Podcast Update' bietet künftig eine kuratierte Auswahl mit dem ein oder anderen Geheimtipp, Newcomer oder Alltime-Favorite und wird hoffentlich vielen Lust machen auf das vielfältige rbb-Portfolio."

Hintergrund: Intendantin des rbb ist aktuell Katrin Vernau, die nach dem Abgang von Patricia Schillinger viele Aufräumprojekte bei der ARD-Anstalt in Angriff nimmt. Alle Podcast-Angebote des rbb im Überblick findet man hier.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.