29.05.2000
 
 

Fest verlässt Gruner + Jahr,
Otto
soll noch bleiben: G+J-Sprecher Dr. Nicolaus Fest (Foto), 37, verlässt das Haus - relativ schnell zum 31. Mai. Nach einem Streit mit Vorstandschef Gerd Schulte-Hillen nimmt Fest, den Insider als hoch intelligent, aber wenig konziliant beschreiben, seinen Hut. Der promovierte Jurist, Sohn des früheren "F.A.Z."-Herausgebers Joachim C. Fest, war seit 1995 im Haus, wirkte u.a. als Assi von Schulte-Hillen und wurde im Januar 1999 Co-Pressesprecher mit Zuständigkeit für Internet und interne Kommunikation. Da der Leiter Unternehmenskommunikation Ralph Driever, 39, mindestens bis Ende Juni erkrankt ist, stünde Fests Sprecher-Kollege Martin Kotthaus, ziemlich alleine da. Sprecher-Kollege Peter Caspar Hamel ist ja gerade zur Heidelberger Druck AG gegangen. Zumal der Wachwechsel an der Konzernspitze zu Dr. Bernd Kundrun vorbereitet sein will. Also muss das alte PR-Schlachtross Kurt Otto, 52, noch mal für Schu-Hi ran. Der "stern"-Sprecher Otto soll für mindestens einen Monat in der G+J-PR aushelfen. Otto wollte eigentlich Anfang Juli zur GWP gehen.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.