27.01.2001
 sw
 

Leere Chef-Büros bei Endemol Deutschland. Big-Boss John de Mol muss bald ohne seine wichtigsten Executive Producer auskommen. Ellen Meyeirse ("Der Frisör"), Falko Lievre ("Diätduell") und Edda Kraft ("Der Bus") kehren dem erfolgsverwöhnten Holländer den Rücken. Nach kress-Informationen ebenfalls kurz vor dem Absprung: "Big Brother"-Produzent Rainer Laux. Gerade erst wurde bekannt, dass Peggy Fischer, Redaktionsleiterin für die tägliche "BB"-Zusammenfassungen, Laux stärker entlasten soll. Die vier Sendungen, die künftig ohne ausführende Produzenten dastehen könnten, bedeuten einen Umsatz von 120 Mio Mark. Alles andere als ein Käse-Häppchen. Und es geht noch weiter: Aus der Endemol Deutschland-Geschäftsführung verabschiedet sich auch noch der Direktor Marketing/Merchandising Christian Rottmann. Der Exodus folgt auf den Abgang von Endemol-Programmdirektor Axel Beyer (täglichkress vom 13. Dezember 2000). Von Beyer ist bekannt, dass er u.a. mit der KirchGruppe verhandelt. Wohin die Reise für die Ex-Endemol-Crew geht ist noch nicht klar. Edda Kraft hat offenbar schon zarte Bande mit der Produktionsfirma Medienkontor geknüpft, die gerade die TV-Aktivitäten von Gruner + Jahr übernommen hat (täglichkress vom 19. Januar 2001).(jrv/sw)

 sw

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.