Uwe Wolff, 39, der erste USA-Korrespondent des "Focus", kehrt in die alte Welt zurück. Ab August wird er als freier Journalist in Berlin arbeiten. Wolff hatte für "Focus" die Korrespondentenstelle im "Big Apple" aufgebaut. Büroleiter Claus Preute hat mit Susann Remke bereits eine Nachfolgerin gefunden. Remke hat zuletzt für dpa und für die "Welt" in New York gearbeitet.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.