24.09.1997
 
 

Niedergelegt
haben über 20 Fotografen ihre Presseausweise und ihrer Kameras vor dem Elysée-Palast, dem Regierungssitz in Paris, anstatt die Minister, die das Gebäude verließen, zu fotografieren. Grund: Damit wollten die Bildjournalisten dagegen protestieren, daß gegen neun ihrer Kollegen wegen des Unfalls von Prinzessin Diana wegen fahrlässiger Tötung und unterlassener Hilfeleitsung ermittelt wird. Sieben Fotografen haben Arbeitsverbot erhalten und mußten ihre Presseausweise abgeben. Rund 500 Journalisten aus Frankreich und anderen Ländern haben inzwischen eine Resolution gegen diese Maßnahmen unterschrieben. Und nochmal Di: Das ProSieben-Boulevard-Magazin "taff" hat in der Sendung vom 25. September, 19.45 bis 20.15 Uhr, das Thema: "Das Leiden des Diana-Doubles - Die Doppelgängerin der toten Prinzessin ist arbeitslos".

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.