Personalpolitik betreiben muss der frisch gekürte Doppel-Chefredakteur Wolfram Weimer, 37. Nach kress-Informationen werden die klassischen Ressorts wie Politik (Johann Michael Möller), Wirtschaft (Carl Graf Hohenthal), Feuilleton (Eckhard Fuhr) und Sport (Pit Gottschalk) von leitenden "Welt"-Redakteuren besetzt. Nun gilt es für Weimer, auch "Mopo"-Leistungsträger zu ihrem Recht kommen zu lassen. Marc-Thomas Spahl und Frank Schmiechen sollen den neuen "Morgenpost"-Mann Jan-Eric Peters unterstützen. Fast im Fusionstrubel untergegangen ist eine Medienpartnerschaft der "Welt" mit dem Intellektuellen-Magazin "Merkur" - von Januar an tauschen beide Blätter Artikel aus.(cm)

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.