21.01.2002
 eo
 

Seine Aufgaben ruhen lässt Hagen Boßdorf. Grund: Am Wochenende tauchten schwere Stasi-Vorwürfe gegen den scheidenden Chefredakteur des ORB auf. Boßdorf sei 1988 bei der Hauptabteilung Aufklärung der Bezirksverwaltung Leipzig als IM "Florian Werfer" geführt worden, was Boßdorf bestreitet. Nun will der ORB selbst einen Blick in die Akten werfen: "Wir wollen sehen was in den Unterlagen steht", sagt ORB-Sprecherin Pia Stein. Bis zur Klärung habe er sein Amt niedergelegt - freiwillig, wie es heißt. Im April läuft sein Vertrag eh aus, dann wechselt er als hauptamtlicher Sportkoordinator zur ARD (täglichkress vom 28. November 2002). Sein designierter Nachfolger, Johannes Unger, hat unterdessen die Amtsgeschäfte stellvertretend übernommen.

 eo

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.