03.06.2002
 aha
 

Satte 50 Stunden pro Woche wird bei Filmproduktionen gearbeitet. Übrigens: Überstunden werden für die meisten Crew-Mitglieder nicht gezahlt (Aunahme: Beleuchter). Zahlreiche richtige und auch viele falsche Einsendungen gingen bis Montag um 12 Uhr im kress.de-Postfach ein. Über das Buch "Filmrecht im Kino- und TV-Geschäft" von ProSiebenSAT.1-Justizar Patrick Jacobshagen dürfen sich Stefanie Schneider, Basti Griese und Ralph Siebenaler freuen. Alle anderen gehen leider leer aus. Eine neue Verlosung gibt`s wieder am Freitag.

 aha

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.