Anneliese Ruppel, 67, langjährige Sekretärin von "FAZ"-Herausgeber Frank Schirrmacher, ist in den Ruhestand verabschiedet worden. Nach beeindruckenden 47 Jahren im Dienst der Frankfurter Qualitätszeitung. Frau Ruppel ist einer größeren Branchen-Öffentlichkeit bekannt, da sie es mit resolutem Charme verstand, Schirrmacher vor ungebetenen Anrufern abzuschirmen. Das hinterließ bei einigen Medienjournalisten einen solch nachhaltigen Eindruck, dass sie Frau Ruppel nicht selten gewissermaßen als atmosphärisches Element in ihre Artikel einfließen ließen. Zur feierlichen Verabschiedung hagelte es Elogen, zu den Festrednern zählten die "FAZ"-Feuilletonisten Patrick Bahners, Werner Spies und Dietmar Dath. Kein Wunder, dass ihr Abschied im Verlag bedauert wird. kress schließt sich an und wünscht Frau Ruppel alles Gute für den Ruhestand.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.