04.08.2003
 bm
 

Das ist ja nochmal gut gegangenfür For Sale in München: Die Jungs (und Mädels) um Agenturchef Kai Fehse haben ihren Renommier-Kunden Media Markt davon überzeugt, dass andere Agenturen - wie etwa DDB Düsseldorf, Stöhr DDB oder Springer & Jacoby - auch nicht mehr drauf haben als sie selbst. Und deswegen bleibt Media Markt seiner Stammagentur - schon seit sieben Jahren - bis auf weiteres treu. Schließlich sei die Kampagne "Projekt 2003 - für ein neues, billiges Jahr" eine der erfolgreichsten Media-Markt-Kampagnen überhaupt gewesen; auch die jüngsten Vorschläge von For Sale kamen gut an. Angetan zeigten sich die Marketingleute in Ingolstadt allerdings auch von den Präsentationen der anderen Kandidaten - es gebe da "Anknüpfungspunkte" für die Zukunft, heißt es bei Media Markt. Was nicht heißen soll, dass Fehse & Co. sich Sorgen machen müssten, betont Unternehmenssprecher Bernhard Taubenberger: Fürs Erste haben sie den Etat sicher.

 bm

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.