Es ist vollbracht: Management-Buyout bei ddp.

 

Auf eigenen Beinen
steht jetzt Lutz Schumacher, Geschäftsführer von ddp. Zusammen mit Vertriebsleiter Wilfried Hub hat er die Nachrichtenagentur übernommen. SevenOne Intermedia, die für die ProSiebenSAT.1-Gruppe bisher 100% an ddp hielt, hat die Anteile rückwirkend zum 1. Juni an die SFG Beteiligungs GmbH verkauft. Und dahinter stecken Schumacher und Hub als Mehrheitsgesellschafter. Sie werden jetzt als geschäftsführende Gesellschafter von ddp fungieren. Schumacher bastelt schon seit längerem an einem Management-Buyout (täglichkress vom 7. Februar 2003). Die Nachrichtenagentur war als ddp/ADN 1998 zur ProSieben-Gruppe gekommen. Die Geschäftsbeziehungen zwischen der Senderkette und ddp sind trotz des Vekaufs nach offziellen Angaben "langfristig gesichert". Beachten Sie auch die Frage des Tages im Basta-Ressort: Das Management übernimmt ddp - geht das gut?

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.