RBB-Personalien

 

Das Personalkarussel
dreht sich weiter beim Rundfunk Berlin Brandenburg (RBB), der aus der Fusion von SFB und ORB hervorgegangen ist. Neuer Pressesprecher des Senders wird nach Informationen der "Berliner Zeitung" (Donnerstagsausgabe) Ulrich Anschütz. Der gelernte Jurist trete die Nachfolge des zum Jahresende aus Altersgründen ausscheidenden Peter Kröger an. Anschütz war bisher beim SFB für die Sendeleitung und Programmplanung verantwortlich. Pia Stein, zuvor Pressesprecherin des ORB, soll sich künftig verstärkt um das Marketing kümmern. Für die künftige Leitung des Inforadios gelte Christoph Singelnstein als Favorit, der derzeit die Antenne Brandenburg leitet.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.