Etat Münchener Rück

20.11.2003
 tz
 

Ein heikles Thema
und einen dicken Fisch zugleich hat sich McCann-Erickson Frankfurt geangelt. Die Münchener Rück, weltweit tätiger Rückversicherungskonzern, vetraut der Agentur ihren Werbeetat an. Das bestätigte Münchener-Rück-Sprecherin Regine Kaiser gegenüber kress.de. Zur künftigen Kommunikationsstrategie macht das Unternehmen noch keine Angaben. Während der vergangenen zwei Jahre hatte man sich in Folge der Terroranschläge vom 11. September 2001 werblich zurückgehalten. McCann-Geschäftsführer Ruber Iglesias und seine Mannschaft haben im Pitch die Münchner Agenturen Eiler und Riemel, Serviceplan und Heye & Partner aus dem Rennen geworfen - und müssen sich nun daran machen, das höchst komplexe Thema Rückversicherung umzusetzen.

 tz

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.