Alter Bekannter: Steffen Klusmann wird "FTD"-Chefredakteur.

 

Einmal "FTD" und zurück
- Steffen Klusmann, 37, wird wie erwartet (kressreport 39/2003) Nachfolger von Christoph Keese, 39, als "FTD"-Chefredakteur. Noch ist Klusmann Vize von Arno Balzer beim "manager magazin". Offiziell heißt es nun, Klusmann trete seinen Dienst bei der lachsfarbenen Wirtschaftszeitung im Herbst 2004 an. Wann Keese zur "Welt am Sonntag" wechseln kann, bleibt offen. Bei Springer hofft man sicherlich auf einen früheren Antritt von Keese. Klusmann kennt sich bei der "FTD" bestens aus und war bis Juli dieses Jahres Blattmacher der Zeitung. Eigentlich sollte er auch Vize von Keese werden, doch dazwischen kam der Wechsel zum "mm". Nun kommt alles wieder ganz anders. Klusmanns Stellvertreter werden Ulf Schlüter, 42, und Stefan Weigel, 38. Klusmann gilt als Idealbesetzung - mit einem kleinen Manko: Anders als Keese ist er kein Mann für die Außendarstellung des Blatts, wie Christoph Keese sie glänzend praktizierte. Dafür muss sich der Chef in spe noch jemanden suchen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.