Hans Konrad Koob zieht sich zurück

09.02.2004
 mak
 

Nach 35 Jahren
in der Kommunikationsbranche ist mal etwas Ruhe nötig: Hans Konrad Koob zieht sich aus der Geschäftsführung der von ihm gegründeten Agentur Koob aus Mülheim zurück. Wie üblich in solchen Situationen: Er geht nicht ganz, sondern bleibt weiterhin Berater und Gesellschafter. Im Tagesgeschäft ersetzt ihn Wolfgang Seidl, 36, als stellvertretender Geschäftsführer und Gesellschafter. Er ist seit 2000 bei Koob und leitet die Technologie- und Energie-Sparte. Neugeschäft kann die Agentur auch vermelden: Die Erco Lichtfabrik und die Informations- und Beratungs-Initiative der Arbeitsgemeinschaft der Bitumen-Industrie (ARBIT) und des Deutschen Asphaltverbandes (dav) stärken den Schwerpunkt der PR-Agentur: Architektur und Bau.

 mak

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.