Gentlemen, start your engines: Motor-Presse stellt "Men's Car" vor.

29.04.2004
 sw
 

Motoren-Geheul
bei der Motor-Presse. Die Lifestyle-Abteilung des Verlags hat in Hamburg "Men's Car" vorgestellt. Der Motor-Ableger von "Men's Health" kommt am 5. Mai ans Kiosk. Druckauflage: 180.000, Heftpreis: 3 Euro. "Men's Car" ist zunächst nur als einmaliges Sonderheft konzipiert und will die Themen Lifestyle und Auto miteinander verbinden. Das Heft ist unterteilt in die Rubriken Warm up, Car&Style, Car&Drive, Car&Life, Car&People und Car&Trip. Chefredakteur ist "Men's Health"-Herausgeber Frank Hofmann, zuständiger Geschäftsbereichsleiter Henry Allgeier. "Men's Car" dürfte die vorerst letzte Autozeitschrift neuen Zuschnitts sein, die auf den Markt drängt. Bereits erschienen sind das "Mobile Men Magazine", "Car" (Attic Futura), "Powercar" (Bauer) und "GQ Cars" (Condé Nast). Inhaltlich bietet "Men's Car" u.a. eine Studie über Zusammenhänge zwischen Automarke und Sexleben, eine Story über den Opel-Kult, Auto-Neuheiten usw. Die Test- und Technik-Kompetenz ihres Flaggschiffs "auto, motor und sport" kratzen die Stuttgarter mit "Men's Car" jedenfalls (bewusst) nicht an. Eine Anzeigenseite in "Men's Car" kostet 7.000 Euro. Das erste Heft hat einen Umfang von 174 Seiten, davon 38,5 Seiten verkaufte Anzeigen. 

 sw

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.